Die AfD zu Gast bei der Lügenpresse

„Mut zur Wahrheit“ ist nicht nur der Slogan der AfD. Es ist auch der offizielle Slogan des rechten Verschwörungs-Magazins Compact. Nicht nur in Sachen Slogan ist man sich näher gekommen. Am 10. März 2016, drei Tage vor dem Wahltermin, wird der Spitzenkandidat der AfD Sachsen-Anhalt Poggenburg zusammen mit den Neurechten Verschwörungs-Promi Jürgen Elsässer in Magdeburg auf dem Podium sitzen. Elsässer lädt zu dieser Veranstaltung des „Compact“-Magazins ein. Titel: „Die AfD vor dem Durchbruch!

querfront

Merkel muss weg – Frauke Petry ist die bessere Kanzlerin!“ Das ist wohl kaum ein Versehen sondern die Folge einer längeren guten Zusammenarbeit. Vor wenigen Wochen gab Poggenburg Compact bereits ein Interview. Bereits 2015 schwärmt Poggenburg auf Facebook von einer Veranstaltung des Compact-Magazins. Mit auf dem Podium saß damals Christian Bärthel – bekennender NPD-Fan der an eine „Reichsbürger“ Verschwörung glaubt. Das Bild, das Poggenburg später auf Facebook postet, zeigt ihn zusammen mit Deutschlands bekanntestem rechten Verschwörungs-Theoretiker Elsässer in trauter Eintracht.

poggenburg

Eine Zusammenarbeit zwischen AfD und dem Verschwörungs-Magazin Compact ist nicht neu. Die AfD pflegt guten Beziehungen mit dem Blatt. Bereits 2014 plante die AfD Witten zusammen mit Compact einen „Alternativen Wissenskongress“ auszurichten. Elsässers Vortrag trug übrigens den Titel „Der Kampf des Volkes gegen die Lügenpresse“. „Lügenpresse“ – ein bekannter Slogan unter AfD-Politikern & Pegida-Anhängern. Erst auf Druck der Parteispitze (damals noch unter Lucke) distanzierten sich die AfD-Bezirke vom „Wissenskongress“. Lucke selbst gab dem Verschwörungs-Magazin noch 2013 ein Interview, ging dann aber auf Distanz. Der Brandenburg-Chef der AfD Alexander Gauland sprach hingegen zuletzt im Oktober 2015 mit Compact. Denn Compact ist an der AfD-Basis beliebt. Nach einem Auftritt Elsässers bei der AfD Berlin im Jahr 2014 heißt es „Die AfD-Basis jubelt Jürgen Elsässer zu„. Auch bei der AfD Brandenburg hielt Elsässer bereits Vorträge.

asylflut-compact

Paralleluniversum Compact

Das Compact-Magazin wurde 2010 gegründet und hat derzeit eine monatliche Auflage von 80.000 Exemplaren. Chefredakteur ist Jürgen Elsässer. Neben dem Magazin werden auch Bücher verlegt oder Leserreisen angeboten, wie z.B. „Sachsens Glanz und Preußens Glorie“ mit einem Reiseführer, der schon einmal „Knast für Journalisten“ gefordert hat. Es gibt bei Youtube eigene Nachrichten und eigene Talk-Sendungen.

Die Zeit schrieb einmal über Elsässers Fanbase: „So kritisch die Konferenzteilnehmer gegenüber der Berichterstattung klassischer Medien sind, so selbstverständlich übernehmen sie Erklärungsmuster, wie sie in Compact oder vom Kopp-Verlag verbreitet werden.“ Compact und dem Kopp Verlag geht es nicht um Wahrheit, sondern ums Geschäft. Denn mit Angst lässt sich wunderbar Geld machen. Eine ganze Industrie lebt inzwischen davon, die Ängst der Deutschen zu füttern, zu hätscheln und zu nähren. Denn wer Angst hat, der stellt keine Fragen. Und wer Angst hat, lässt sich leichter führen. Das weiß man auch in der Politik zu schätzen. Und so mutet auch die Facebook-Präsenz der AfD längst wie ein konstantes Stakkato von Angst-Botschaften an. In dieser Parallelwelt sind gute Nachrichten, die die Weltuntergangs-Stimmung stören, nicht willkommen. Sie könnten schließlich davon abhalten die „richtige“ Partei zu wählen. Mut zur Wahrheit? Fehlanzeige!

Es spricht für sich selbst, wenn ausgerechnet die „Lügenpresse“-rufende AfD den Schulterschluss mit Compact übt. Beiden geht es keineswegs um den „Mut zur Wahrheit“ sondern darum, mit dem Schüren von Angst Stimmung & Kasse zu machen. Da ist Wahrheit doch nur hinderlich…

 

4 Gedanken zu „Die AfD zu Gast bei der Lügenpresse

  • sabina.huelss@gmail.com

    Wir leben in der Schweiz. Ich bin akademisch gebildet und bei meiner Geburt lag Deutschland vollkommen in Trümmern und es ging noch zwei Jahre bis zur Kapitulation… Danach ging die gesamte Familie nach Australien. Dort wuchsen wir auf. Dort lebten sie nebeneinander, ‚ die alten braunen Kader ‚ und die nach dahin geflohenen Juden, die es irgendwie aus dem katastrophalen Europa heraus geschafft hatten.

    Wehret den Anfängen einer Wiederholung. Es ist aus dem Ausland besehen eine Schande. Es war zu erwarten, dass ‚ alte Ostkader ‚ sich verselbständigen könnten. Alle wussten, dass politische Strukturen in Sachsen-Anhalt existieren würden, um eine solche Verkehrung ‚ demokratischer Grundsätze ‚ um 180 Grad umzukehren; auf den Kopf zu stellen. Frau Petry ist nicht nur polemisch, sondern ‚ falscher Ehrgeiz ‚ brennt ihr unter den Nägeln…. Sie lügt, als habe sie einen Freibrief dazu, dies zu tun.

    Hinter dem AfD verstecken sich STASI -und Konsorten… wenig Anderes….

  • Wundert mich das hier nicht schon die Hasskommentare wuchern? Entweder scheitern die AFDler an den Rechenaufgaben oder die Admins sind hier auf Zack 😉

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte zeig mir, dass du ein Mensch bist! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.