Demokratie

Gastbeitrag bei „Der Freitag“: Wahlpflicht vs. Demokratie

Ich halte nicht viel von der Wahlpflicht und nehme die Debatte darum eher als verzweifelten versuch wahr, ohne dringend notwendige Reformen die Demokratie im Status Quo zu konservieren. Dabei stehen uns alle Türen offen! „Die Debatte nach Wahlen um Nichtwähler und Wahlpflicht gehört inzwischen genauso zu unserer müden Demokratie, wie der sonntägliche Gang zur Urne. Gastbeitrag bei „Der Freitag“: Wahlpflicht vs. Demokratie weiterlesen

Der Alte Mann und der Krieg gegen den Terror

Heute vor 13 Jahren stürzten die Twin-Tower des World Trade Centers in sich zusammen. Wie viele andere erinnere ich mich sehr genau an diesen Tag. Ich saß zu hause. In einer gefühlten Endlosschleife sah ich an diesem Tag hunderte Flugzeuge, die beim Aufprall gegen den Wolkenkratzer explodieren. In Nahaufnahme zeigten sie zwischendurch immer wieder Menschen, Der Alte Mann und der Krieg gegen den Terror weiterlesen

SPD setzt auf Werbung statt Information

Jede Woche auf dem Weg zur Arbeit lacht es mich an. Nicht nur am Osnabrücker Bahnhof sondern auch aus Zeitungen. Eines der in den letzten Wochen omnipräsenten EEG-Reform-Werbeplakaten der Bundesregierung. Da fragt man sich ja schon einmal was der Spaß so kostet. Vor allem, da die Reform unter Umweltverbänden nicht unumstritten ist.   Die Saarbrückener SPD setzt auf Werbung statt Information weiterlesen

Über Institutionalisierte Paranoia, Steigbügelhalter und Sonntagsreden

NSA und Bundesnachrichtendienst geben sich an vielen Orten Deutschlands die Klinke in die Hand. Ganz nach dem Motto: Legal, Illegal, scheißegal – wird angezapft was nur geht. Bürgerdaten müssen fließen, heißt es auch aus dem Innenministerium. Dort wird bereits das nächste Paranoiapackage geschnürt: 300 Mio. Euro für die Überwachung Sozialer Netzwerke. Wir sollen jetzt auch noch Über Institutionalisierte Paranoia, Steigbügelhalter und Sonntagsreden weiterlesen

Was ist schon politisch?

Wenn man Street-Art mag, ist die Straße eine Galerie. Eines Tages fragten wir uns, warum es keine Galerie für diese Art von Kunst in der Stadt gibt. Wir warteten nicht darauf, dass etwas passiert. Wir veranstalteten einfach unsere eigenen Ausstellungen.  Ist das schon Do-it-Yourself Kulturpolitik? Vielleicht. Genauso wie Kunst nicht nur in Galerien stattfindet, findet Was ist schon politisch? weiterlesen