Mein erster Lobby-Podcast

Letzte Woche waren einige Landtagskandidaten der Piraten Niedersachsen zu Besuch in Kiel. Ich habe den Besuch gleich mal genutzt, um als “Interessierte Öffentlichkeit” bei einem Gespräch von Patrick Breyer mit zwei Vertretern des Verbands der Zeitungsverlage Norddeutschland e.V. teilzunehmen. Da die beiden Vertreter Berndt Röder und Herrn Azmayesh nicht mit einer Aufnahme des Gesprächs einverstanden waren, jedoch nichts gegen eine nachträgliche Berichterstattung der besprochenen Inhalte einzuwenden hatten, haben wir im Anschluss einen kleinen Podcast aufgenommen.

Wir sprachen gemeinsam über Rundfunkräte, Einflussnahme der Politik auf die Berichterstattung, Paywalls und Online-Vermarkungskonzepte für Verlage, die Struktur der Landtagsdebatten, Politikerdiäten, Berufspolitiker und dem Umgang mit Pressekontakten.

Für mich war dies ein sehr interessantes Gespräch, denn im vergangenen Jahr war ich als Redakteurin bei einem Online-Magazin tätig, welches voll und ganz auf kostenfreie Online-Inhalte setzt. Von daher ist meine Einstellung zum Struktur-Wandel in der Medienlandschaft weniger pessimistisch als die einiger Zeitungsverlage, da ich erlebt habe, dass kostenlose Online-Inhalte durchaus als Geschäftsmodell funktionieren können – wenn man sie nur richtig aufzieht.

-> Zur Aufzeichnung des Gesprächs hier entlang!


Dir hat dieser Beitrag gefallen? Das freut mich sehr! Dieser Blog finanziert sich ausschließlich über Leser-Spenden. Meine Kaffeekasse ist entweder über paypal.me/kattascha oder das Konto mit der IBAN-Nummer DE84100500001066335547 (Inhaber Katharina Nocun) erreichbar. Oder bei Steady. Natürlich freue ich mich auch, wenn Ihr mein neues Buch “Die Daten, die ich rief” bestellt :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte zeig mir, dass du ein Mensch bist! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.