In diesem Film redet Edward Snowden Klartext

Ein 28jähriger packte aus und bringt damit den Präsidenten der USA in Erklärungsnot. Sein Name: Edward Snowden. Doch wie kam es dazu? Die Journalistin Laura Poitras hat Snowden bei seinem Schritt an die Öffentlichkeit begleitet und daraus einen Film gemacht.

 

Neue Einblicke in das Leben des Whistleblowers

Laura Poitras schafft es in ihrem Film die ungeheure Anspannung aller Beteiligten kurz vor der Veröffentlichung der Geheimdienst-Enthüllungen greifbar zu machen. Seine Passwörter gibt Edward Snowden nur unter einem Tuch verdeckt in den Rechner ein. Die Handys lagern im Kühlschrank. Vor dem Verlassen des Hotels wird lange darüber diskutiert wie man unauffällig aussieht. Als im Hotel der Feueralarm ausgelöst wird, macht sich Panik bei den Enthüllern bemerkbar. Wurden sie entdeckt? Diese Szenen machen nachdenklich. Sie zeichnet dabei ein ganz persönliches Bild von den Menschen hinter dieser Geschichte und ihren Beweggründen.

Ist der NSA-Skandal vorbei?

Die NSA spioniert leider weiter, doch dank Snowden hat sich die Stimmung gedreht. Durch seine Enthüllungen wurde erstmals global über den stillschweigenden Überwachungswahn der Geheimdienste diskutiert. „Abhören unter Freunden“ – der NSA-Skandal hat das bisher von Vertrauen geprägte Verhältnis zwischen den USA und Deutschland nachhaltig verändert.

Der NSA-Untersuchungsausschuss des Bundestages untersucht seitdem die Verwicklungen zwischen BND und NSA. Hier kam heraus, dass der BND sensible Daten von Menschen aus Deutschland an den US-Geheimdienst weiter gegeben hat und bereitwillig bei rechtswidriger Überwachung half. Die Sitzungen bringen immer wieder allerhand Kuriositäten, wie etwa die „Weltraumtheorie“ zu Tage. Die Zeit schreibt darüber:

Die Weltraumtheorie: Der BND ist der Ansicht, dass deutsche Gesetze wie beispielsweise das Grundgesetz für ihn nur gelten, solange seine Beamten mit beiden Beinen auf der Erde stehen – auf deutscher Erde. Bekannt gemacht hat diese Haltung die Datenschutzbeauftragte des BND, die unter dem Kürzel „Frau Dr. F.“ im Ausschuss aussagte. Dort war ihr die Frage gestellt worden, wo denn die Datenerhebung stattfinde, wenn Kommunikation überwacht werde, die über Satelliten laufe. Ihre Antwort: „Nach meiner Rechtsauffassung ist das in Bad Aibling, daher im Geltungsbereich des BND-Gesetzes. Das sieht die Leitung aber nicht so.“

Wie geht es weiter?

Derzeit ist Snowden in Russland. Der US-Präsident Barack Obama ist der Meinung, dass Snowden Verrat begangen hätte. Ob sich nach der Wahl entwas ändert steht in den Sternen. Die aussichtsreiche Kandidatin der Demokraten um das Präsidentenamt Hillary Clinton hat mehrfach öffentlich verkündet, Edward Snowden habe Al Quaida geholfen. Doch es gibt auch Gegenstimmen: Ihr Konkurrent zur Präsidentschafts-Nominierung für die Demokraten Bernie Sanders will Edward Snowden begnadigen.

Ein Gedanke zu „In diesem Film redet Edward Snowden Klartext

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte zeig mir, dass du ein Mensch bist! * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.